Eigener Schichtzuschlag - Verdienst Schicht Planer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Eigene Schichtzuschläge

In diesem Beispiel gehen wir davon aus, dass du jeden Tag einen Spätschichtzuschlag bekommst. Bis 20 Uhr beträgt dieser 10% und wird versteuert. Zwischen 20-22 Uhr hat er den selben Wert, wird aber nicht mehr versteuert.


Schritt 1
Du findest das benötigte Menü "Eigene Zuschläge" unter "Hauptmenü/Verdienst Einstellungen/Schichtzuschläge" sehr weit unten. Hier werden nun zwei neue Schichtzuschläge erstellt. Der erste für die Zeit zwischen 14:00-20:00 Uhr und der zweite für 20:00-22:00 Uhr. Belege diese beiden mit dem Wert von 10%.


Nun wird die Zeit immer berücksichtigt als Schichtzuschlag.

Schritt 2
Das nächste, was nun zu tun wäre, ist dem Programm zu sagen, dass der erste Spätschichtzuschlag von 14:00-20:00 Uhr versteuert wird. Gehe dafür wieder in das Hauptmenü der Schichtzuschläge und wähle "Zuschlagsbesteuerung".
Hier werden nun alle Schichtzuschläge aufgelistet, die das Programm erkennt. Setze nun den Wert bei "Spätschicht 1" auf 0% zurück. Dies bedeutet, dass es keinen Freibetrag beim Zuschlag berücksichtigen soll. Die anderen Werte kannst du so lassen, da sie sich an den gesetzlichen Beträgen richten, beziehungsweise deine erstelle Spätschicht 2 weniger als die 25% besitzt, die für diese Uhrzeit frei wären.


Schritt 3
Als letzten Schritt ist es notwendig, die Uhrzeit des fest implementierten Nachtschichtzuschlags auf 22 Uhr zu setzen, da du für die Zeit bis 22 Uhr schon einen Zuschlag manuell festgelegt hast. Ansonsten wird diese Zeit doppelt berechnet.





Wenn nun berechnet wird, berücksichtigt das Programm die eben vergebenen Schichtzuschläge jeden Tag, sofern kein höherwertiger Schichtzuschlag (Sonntag/Feiertag) vorliegt. Es ist auch möglich, diese eigenen Schichtzuschläge auf einzelne Wochentage zu begrenzen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü